Soft Bindung Step in

Die Softbindungen werden zusammen mit Softboots gefahren. Auf Grund der Bewegungsfreiheit sind sie bei Sprüngen, Tiefschnee und Tricks vorteilhaft. Die Softbindung ist die am weitesten verbreitete Bindungsart (auch als Strap-, Ratschen- oder Schalenbindung bezeichnet). Hierbei wird der Fuß im hinteren Teil durch einen bis zur Wade reichenden, stabilen Schaft -oder High Back-Soft Step-In und im vorderen Bereich von vier Ratschenbändern über dem Rist und den Zehen gehalten. Die Ratschenbänder werden nur einmal fixiert so das man mühelos ein und auststeigen kann, den High-Back anheben und los geht es! Sie wird in Verbindung mit Freeride- und Freestylesnowboards benutzt.
Zeige 1 bis 5 (von insgesamt 5 Artikeln)