Super-Leichtwindboards

Die neue Board-Generation sind siw Leichtwind-Slalom Boards. Sie sind sehr breit und kurz, sie haben viel Volumen über die ganze Länge verteilt. Dadurch gleiten sie sehr früh an und sind sehr schnell. Es ist etwas ungewohnt auf dem Board zu stehen. Durch die Heckbreite steht man näher zum Segel, etwas aufrechter und die Trapeztampen sind sehr kurz. Die Füße stehen weiter aussen, so hat man den Vorteil mehr Druck aufs Heck geben zu könne und das Board fährt sehr direkt. Die Super-Leichtwind-Boards gleiten sehr früh an, selbst wenn noch keine Schaum-kronen zu sehen sind. Anders als bei den Rennbrettern ist es bei ihnen viel einfacher in und aus den Fußschlaufen zu schlüpfen, halsen ist ein reines Vergnügen. Die Super-Leichtwind-Boards fangen bei einem Volumen von 150 Liter an und enden  bei 170 Liter Auftrieb. Die Boardbreite liegt bei 90 cm bis fast 1 Meter und ist mit einer Länge von 230 cm noch gut zu fahren  auch im oberen Windbereich. Die Segelgrößen für die Leichtwind-Boars liegen zwischen 7,0 bis  10,5 m² Segelfläche.
Zeige 1 bis 12 (von insgesamt 12 Artikeln)