Windsurf Segel

Nie war die Auswahl an Windsurf Segel zum Windsurfen größer als heutzutage, Segel gibt es viele! Um das richtige Windsurf Segel zu finden, kannst du aus unterschiedlichen Segeltypen wie z.B. Anfänger Freeride Segel, SlalomRace, Flachwasser, FreestyleFreestylewaveWave, Junior bis hin zum Kinder Windsurf Segel, wählen. Unsere führenden Hersteller Neil Pryde, Duotone, Severne, Point7, Ascan, Vandal Sails. Wenn Du Dir nicht sicher bist, ruf uns an wir helfen dir gerne! Tel: 0231/58925534 oder schreib eine Mail an shop@hoppels.com . Aus Segelgrößen von 1 m² bis 11 m² und großen Formel-Eins-Segel, die im World Cup gefahren werden, kannst du deinen Favoriten auswählen.

Zeige 1 bis 20 (von insgesamt 84 Artikeln)

Freeridesegel & Einsteiger Segel:

Dichtholen, losgleiten und übers klare Wasser heizen, zwischendurch mal ein kleiner Sprung und zum Umdrehen eine schnittige Halse – das ist Freeride! Und weil für einen großen Teil der Surfgemeinde genau dies den Reiz des Windsurfens ausmacht, stellen Freerider die mit Abstand größte Gruppe in diesem Sport. Dementsprechend groß ist auch das Angebot der Hersteller in diesem Segment. Freeridesegel, die vor allem in Größen von 5,5 bis 8qm verbreitet sind und von fünf bis sechs Latten stabilisiert werden, sollen gute eine Gleitleistung liefern, lange kontrollierbar sein und in Manövern wie Halsen leicht in der Hand liegen.

Dies erreichen die Designer mit folgenden Grundcharakteristika:

Keine Camber – durch den Verzicht auf diese Profilspangen (Foto links) wird das Profil weicher und das Handling gegenüber Freerace- und Racesegeln deutlich verbessert.
Designt für Skinny-Masten (Rdm) und Masten mit Standard-Durchmesser (SDM). Die meisten Segel lassen sich also mit dicken oder dünnen Masten aufbauen.
 
Im Vergleich zu Wave- und Freemovesegeln tieferes Profil und längere Gabelbaummaße, um die Gleitleistung zu verbessern.
Du willst mühelos Angleiten, mit Speed über den See heizen und an ersten Halsen oder kleinen Sprüngen feilen? Dann sind Freeridesegel genau dein Ding! In Größen unter 5,5qm werden praktisch keine Freeridesegel angeboten, hier greift man gezungenermaßen auf Wave- oder Freemovesegel zurück, die für den Einsatz im Flachwasser aber ebenfalls geeignet sind. Wundere dich also nicht, wenn du in diesem Größenbereich bei den Freeridesegeln nicht fündig wirst...