Aufblasbare-Boards

Doch Aufblasbare Inflatable Boards gibt es, das wollte uns keiner glauben vor ein paar Jahren. Nun ist es soweit und wir können Euch die ersten Inflatable Boards zum Stand Up Paddling präsentieren. Aufpumpen und los geht es! Windsurfen und SUP Surfing mit einem kompakten und leicht transportierbaren aufblasbaren Board. Aufblasbare Inflatable Boards bekommt Ihr in jedem Kleinwagen, aufpumpen und los geht es mit dem Aufblasbaren Inflatable Boards einfach nur perfekt. Unsere Bedenken bezüglich des großen Drucks auf dem Mastfuß löste der Hersteller sehr schnell. Der Plastik-Teller mit dem M8 Gewindestift, auf dem das Rigg montiert wird, ist sehr großflächig im Board verankert. Dadurch hält die Mastfußverankerung auch größerem Druck stand. Man kann also seine Baseplate mit M8 Gewindestift ganz einfach direkt in das Board schrauben – und los gehts mit dem Windsurfen. Etwas träger als ein herkömmliches Hardboard ist das Aufblasbare Boards von den Herstellern zum Windsurfen zwar, aber für Leichtwind-Windsurferlebnisse für Anfänger und Aufsteiger ist das Board ein guter Kompromiss für Surfer, die sich nicht auf eine Wassersportart beschränken möchten und mit wenig Aufwand transportieren möchten. Auch ohne Rigg macht das aufblasbare Surfboard eine hervorragende Figur und ist ein echtes Allround-Board.

 
Zeige 1 bis 19 (von insgesamt 19 Artikeln)